Shishu Mandir in Bengaluru, Indien

Shishu Mandir, der „Tempel der Kinder“, kümmert sich um Kinder in den Armutsvierteln von Bengaluru im indischen Bundesstaat Karnataka. Die knodel foundation unterstützt das seit 1983 bestehende Projekt, das inzwischen unter anderem eine Schule, ein Kinderheim, ein Ausbildungszentrum und eine Kindertagesstätte umfasst.

  • Shishu Mandir – Zukunft für Kinder e.V.



  • Lokaler Projektträger

    Shishu Mandir

  • Projektlaufzeit

    seit 1983

Das Projekt Shishu Mandir befreit Kinder aus ihrer hoffnungslosen Situation. Der „Tempel der Kinder“ soll ihnen Schutz und Heimat sein. Das Konzept beruht auf der Überlegung, dass die Kinder die respektvolle und freundliche Zuwendung, die sie in Shishu Mandir bekommen, positiv erwidern und ihre Haltung zum Lernen verbessern. Neben der schulischen Leistung werden daher auch Werte wie Verantwortlichkeit, Dankbarkeit und Vergebung gelebt und gefördert. Ziel ist es daher, mithilfe eines verständnisvollen Unterrichtsstils eine Rundumentwicklung zu bewirken, die den Kindern eine angemessene Lebensperspektive ermöglicht. Dank der umfassenden Unterstützung ist es inzwischen gelungen, Kinder, die sonst nie eine Schule von innen gesehen hätten, von der Straße zu holen und bis zur Magister-Qualifikation zu bringen.

Shishu Mandir betreibt inzwischen eine Schule, eine Kindertagesstätte, etliche Bildungsprogramme und sorgt für die medizinische Grundversorgung im Umland von Bengaluru. Darüber hinaus ermöglicht das Projekt begabten Kindern eine Ausbildung am College. Am hauseigenen Ausbildungszentrum werden Kurse in Elektrotechnik, Kfz- und Metallarbeit, Schneiderei angeboten, ebenso Computerschulungen und Englischunterricht.

Weitere Projekte