Die Stiftung

Die knodel foundation ist eine gemeinnützige Stiftung, deren Ziel die Bekämpfung globaler Problemstellungen ist. Wir unterstützen Projekte, deren Fokus darauf liegt, Menschen unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Hautfarbe, Religion oder anderen Zugehörigkeiten freien Zugang zu Wissen zu ermöglichen. Wir fördern gute Ideen und setzen auf die Wirkung von Multiplikatoren. Denn nur so findet ein Austausch auf Augenhöhe statt, der Denkverbote durchbrechen und nachhaltig die Ursachen und Folgen von Kriegen und wirtschaftlicher Ausbeutung beseitigen kann. Wir wollen die Welt jeden Tag ein kleines bisschen besser machen. Nur, wenn wir heute etwas für Morgen tun, wird es auch ein lebenswertes Übermorgen geben.

Derzeit fördern wir rund ein Dutzend Projekte und Initiativen mit Schwerpunkt in Afrika (Äthiopien, Burkina Faso, Kamerun, Kenia, Tansania), sowie in Indien, Rumänien und in anderen Teilen der Welt. Eine grundlegende Orientierung bieten uns dafür die nachhaltigen Entwicklungsziele der UN, die unter anderem hochwertige Bildung, Verantwortung in Konsum und Produktion sowie Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen einfordern. Darüber hinaus fördern wir auch vereinzelt Projekte im Rahmen der Not- und Katastrophenhilfe. Die knodel foundation recherchiert Konzepte, die in das Förderraster passen und prüft eingehende Bewerbungen von Projektträgern. Nach intensiver Bewertung erfolgt im positiven Fall die Unterstützung durch finanzielle Mittel. „Ein Schwerpunkt liegt auf der Förderung des so genannten Social Entrepreneurships, bei dem Menschen aus eigener Motivation eine unternehmerische Tätigkeit übernehmen, deren primäres Ziel in der Lösung eines bestehenden Problems liegt“, erläutert Vorstand Patrick Knodel. “Der unternehmerische Ansatz führt mindestens zu einer Kostendeckung und ermöglicht dadurch das Problem dauerhaft und von Spenden unabhängig zu lösen.“

Die Stiftung wurde 2017 von PANDION-Vorstand Reinhold Knodel und dessen Sohn Patrick gegründet, der den Vorsitz der Stiftung innehat. Die PANDION AG engagiert sich, indem sie das Stiftungskapital bereitstellt und die Gemeinkosten trägt.